Kultusminister Stoch diskutiert mit Teilnehmern der Fachschule

EU-Projekttag – Kultusminister Stoch besucht die Walter-Eucken-Schule und dikutiert mit Teilnehmern der Fachschule für Wirtschaft

Kultusminister Andreas Stoch hat am 6. Mai im Rahmen des EU-Schulprojekttags die Walter-Eucken-Schule in Karlsruhe besucht. Hier diskutierte er mit Schülerinnen und Schülern der Fachschule für Wirtschaft. „Es ist eine wichtige Aufgabe unserer Schulen, Jugendliche für die europäische Idee zu begeistern und ihnen zu vermitteln, dass Europa mehr ist als eine gemeinseame Währung und Rettungspakete“, sagte Stoch. Gerade in Zeiten , in denen die Berichterstattung über Europa meist von Negativschlagzeilen geprägt ist, gewinne es an Bedeutung, der jungen Generation zu zeigen, wofür Europa steht, nämlich für gemeinsame Werte wie Demokratie und Rechtstaatlichkeit, Frieden, Freiheit, Menschenrechte und Solidariatät.

 

Die WES pflegt seit 30 Jahren ihre internationalen Schulpartnerschaften, derzeit sind es 9 Schul- und ca. 50 Projektpartnerschaften, und der Schulleiter schließt nicht aus, dass noch einige hinzu kommen. Im Gegenteil, das Kollegium hat sich die Internationalisierung der Schule in das Leitbild geschrieben: Austauschmaßnahmen werden systematisch in die Berufsbildung integriert und die Förderung der interkulturellen Kompetenz aller Beteiligten, Schüler und Lehrkräfte, sind wesentliche Bestandteile in allen Abteilungen. Die Schule konnte zeigen, wie man das Thema Europa trotz knapper Ressourcen in das Zentrum von Schule und Unterricht rücken kann, ohne dabei das „Kerngeschäft“ aus den Augen zu verlieren.