Profil Europa-Betriebswirtschaft

Wirtschaftsfremdsprache Spanisch oder Französisch

In diesen Wirtschaftsfremdsprachen wird das Referenzniveau B1 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) erreicht. Sie können sich in den meisten Alltagssituationen und in grundlegenden beruflichen Situationen gut verständigen. Die Sprachkompetenz umfasst die Bereiche Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben.

 

 

 

1. Aufbau allgemeiner und wirtschaftsbezogener Sprachkompetenz
anhand bspw. folgender Themen:
• Einkaufen, Restaurantbesuch, Wegbeschreibungen, Freizeitgestaltung usw.
• Geografie / Regionen
• Gesellschaft (z.B. Migration, Jugend, Kultur)
• Arbeitsmarkt
• Wirtschaftszweige

 

 

 

2. Berufsbezogene Kommunikation:
• Mündliche Kommunikation (z.B. Telefonieren, Termine vereinbaren, Informationen geben und einholen, Geschäftspartner empfangen)
• Handelskorrespondenz: Bewerbung, Anfrage, Angebot, Bestellung